Suche
  • pellybay

Wie man trotz Allem feine, handgefertigte Werbefilme macht:


...die pellybay-Coronicals

"Schreib doch mal einen Blogpost über das Filmen trotz Corona,"

sagt Peter, "das ist doch ein tolles Thema..." Und weg ist er, hinter seinem Bildschirm verschwunden, der seit

- und wegen - der Pandemie im Konfi steht (Abstand, Aerosole usw). An meinem imaginären Bleistift kauend denke ich: trotz?? Es wird gerade ohne Ende gedreht, gerade WEGEN Corona! Da viele Firmen sich jetzt auf dem Markt neu orientieren/platzieren möchten,

wird jede Menge Bewegtbild-Content benötigt: Werbefilme, Imagefilme, Recruiting-Material- ausserdem wird fast jede grössere Veranstaltung im Netz übertragen, also wird aufgezeichnet, gefilmt und mitgeschnitten was das Zeug hält.



STOP! in the name of COVID...

kein Dreh ohne Thermometer-Pistole und Antigentests


Wir hatten einige ganz tolle Drehs zwischen den Lockdowns, mit Konfetti,

Minipferden, Tretautos, Podcast-Stars und allem PiPaPo,

aber eben mit den Corona-Massnahmen obendrauf:

einer riesen Menge Extra-Arbeit! Für die korrekte Durchführung und Einhaltung sämtlicher Corona-

Sicherheitsrichtliniensorgt seit Mai 2020 unser hauseigener,

zertifizierter Hygiene-Experte Jan, den zum Glück so schnell nichts

aus der Ruhe bringt: Etwaige Symptome, allgemeiner Gesundheitszustand, Sicherheitshinweise,

um nur einige zu nennen, müssen von jedem Crew- und Castmitglied erfragt,

erfasst, unterschrieben zurückgeschickt und aufbewahrt werden, man braucht Schnelltests, Desinfektionsmittel, Masken und noch allerhand mehr,

also besorgt, googelt, emailt, druckt, tippt, bastelt, laminiert, telefoniert, organisiert,

heftet und tackert Jan vor jedem Dreh auf Volltouren. Für den Drehtag selbst buchen wir extra Leute dazu, um das komplette Team

mit Schnelltests, Masken, Desinfektionsmitteln und Namensetiketten auszustatten,

alle Mitwirkenden indoor mit Schildern und Flatterband auf Kurs (und Abstand)

und outdoor mittels Heizstrahlern warm zu halten, und um jeder/m einzelnen

sein/ihr persönliches Brötchen/Kaffeebecherchen zu reichen,

denn Selbstbedienung am Buffet ist genauso passè wie Händeschütteln -

zu gefährlich.

Masken, Medien, Mutationen - pellybay immer voll im Trend!


Der zeitliche Ablauf der Pandemie lässt sich an der Evolution der

Mund-Nasenbedeckungen auf den Behind-The-Scenes-Fotos deutlich ablesen: am Anfang blinzelten wir noch fröhlich auf Instagram über die Ränder unserer bunten, selbstgenähten Stoffmasken hinweg-

aus heutiger Sicht schon richtig nostalgisch! Beim Dreh für eine Versicherung, haarscharf vor dem ersten Lockdown,

haben schon alle diese blauen Chirurgenmasken auf, bis die dann mit und mit von den FFP2-Masken verdrängt wurden. Auch der obligatorische Screenshot vom allgegenwärtigen Zoommeeting fehlt natürlich nicht auf unseren Social-Media-Kanälen - homeoffice - made by pellybay.

Office, sweet Office - Plexiglas im pellydise

Ich kann meinen Labtop ja problemlos überall aufschlagen und

meinen Grafik-Kram machen, aber eine Filmproduktion remote zu verwirklichen

ist schon eine Herausforderung,

drum sind wir froh, wenn wir ins Büro können. Da sitzen wir nun, voll geimpft und geboostert, regelmässig getestet,

grosszügig auf alle Räume verteilt, mit offenen Fenstern und

durch Plexiglaswände abgeschirmt- und machen einfach weiter, so wie immer, nur dass die Zeiten

eben im Moment etwas krasser sind:



Same-same but different - alte und neue Skills/Hashtags/Habits



An Lockdown, Lockdown light und Wellenbrecher, an Wattestäbchen im Rachen bzw in Nasenlöchern und an Warn-Apps auf dem Handy hat man sich inzwischen gewöhnt,

man hat gelernt mit Maske zu atmen und zu verständigen, man kann auf allen gängigen Video-Konferenz-Tools den Hintergrund ändern und die eigene Visage ab- und den Ton anschalten - Man muss vielleicht etwas öfter abends um halb elf noch in der Gegend herumtelefonieren, weil ein Crewmitglied coronabedingt ausfällt und man bis zum nächsten Morgen Ersatz organisieren muss - aber das ist im Grunde kleines Filmer-Einmaleins, sowas hats immer schon gegeben!

# socialdistancing , # stayhome und # staynegative wurden zu # testen , # impfen und # boostern

und wir blicken trotzig optimistisch durch ewig beschlagene Brillengläser

der Omicron- und allen Varianten, die da noch kommen mögen, entgegen. Die schaffen wir auch noch.

Und drehen dabei noch ein paar feine, handgefertigte Werbefilme! wär doch gelacht! lasst Euch nicht unterkriegen, Eure Ellen

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen